Forstleute aus Fernost zu Besuch im Forstplanungsamt

18. Oktober 2017
Die Delegation aus Indien und Indonesien in Wolfenbüttel. Foto: Niedersächsische Landesforsten
Wolfenbüttel. Eine Delegation hochrangiger Forstleute aus Indien und Indonesien bereist zurzeit Deutschland. Ein Ziel der Reise ist das Niedersächsische Forstplanungsamt in Wolfenbüttel. Die Spitzenkräfte aus Südostasien informieren sich über die Bundeswaldinventur, die in den vergangenen Jahren in Niedersachsen von den Landesforsten durchgeführt wurde.

Anzeige

In ihren Heimatländern wollen sie zukünftig ebenfalls landesweite Forstinventuren durchführen. Das teilen die Niedersächsischen Landesforsten in einer Pressemitteilung mit.

„Wir freuen uns, dass wir im Bereich der Inventuren weltweit ein so hohes Ansehen genießen, dass Kollegen aus Indien und Indonesien uns besuchen, um von unseren Verfahren zu lernen. Das ehrt uns sehr und wir hoffen, unsere Gäste können von unseren Erfahrungen profitieren.“ beschreibt Uwe Neupert, der Landesinventurleiter aus dem Niedersächsischen Forstplanungsamt in Wolfenbüttel den Besuch.

Neben Inventuren werden im Forstplanungsamt auch andere Dienstleistungen in den Bereichen Waldökologie, Standortskartierung, Geographische Informationssysteme, IT und Betriebsabrechnung zur Verfügung gestellt.

Das Niedersächsische Forstplanungsamt ist Servicestelle der Niedersächsischen Landesforsten. Hier werden seit über 70 Jahren Inventuren in den niedersächsischen Landeswäldern sowie in Privat- und Genossenschaftswäldern durchgeführt. Auch die drei bisherigen Bundeswaldinventuren begleitete das Forstplanungsamt in den Ländern Niedersachsen, Bremen und Hamburg federführend.

Die indisch-indonesischen Forstfachleute besuchten auf ihrer Deutschlandreise bereits das Bundeslandwirtschaftsministerium in Bonn. Die forstliche Fakultät der Universität Göttingen betreut die Reisegruppe und führte die Forstleute wissenschaftlich in die forstlichen Erhebungsverfahren in Deutschland ein.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006