Flugunfall bei Destedt – Probleme mit dem Wasserdruck

7. August 2014 von
Ein angenommener Flugunfall beschäftigte am Mittwochabend die zehn Feuerwehren der Gemeinde Cremlingen sowie ein Tanklöschfahrzeug samt Besatzung der Feuerwehr Sickte. Fotos/Video: Thorsten Raedlein
Anzeige

Destedt. Als am Mittwoch kurz nach 18.45 Uhr die ersten Feuerwehren der Gemeinde Cremlingen in Destedt am Wald hinter der Straße „An der Wasserfurche“ eintreffen, sehen sie dichten Qualm aufsteigen. Kurz vorher ist ein Kleinflugzeug zwischen den Bäumen abgestürzt und auf einem angrenzenden Feld gelandet. Ein Landwirt, der gerade auf seinem Feld arbeitete sah zwei Personen aus dem Flieger kriechen und in den Wald laufen. Er hatte die Feuerwehr gerufen. Soweit das Übungsszenario, dem sich alle zehn Gemeindewehren stellen mussten.


Anzeige

Hemkenrodes Ortsbrandmeister Tobias Breske hatte die Einsatzleitung inne. Er musste den Ablauf der Maßnahmen koordinieren. Zum einen galt es die beiden – vermutlich schwer verletzten – Personen zu finden, das Flugzeugwrack sowie die brennenden Waldbereiche zu löschen und dafür vor allem die Wasserversorgung zu sichern. Alleine dafür mussten rund 750 Meter Schlauchleitung verlegt werden. Da der Wasserdruck im Destedter Leitungsnetz nicht ausreichte, wurde kurzerhand ein Wasserpendelverkehr mit den vorhandenen Tanklöschfahrzeugen der Gemeinde eingerichtet. Zur Verstärkung wurde noch ein Fahrzeug der Gemeinde Sickte angefordert.

Die Idee zu dieser Übung hatten Gemeindeausbildungsleiter Felix Pschichholz und Tim Brandes. Von den Kameraden ernteten sie Lob für diese andere Art der Übung. Der zu geringe Wasserdruck im Leitungsnetz war übrigens nicht geplant. So konnte durch die Übung sogar noch eine Schwachstelle bei Einsätzen dieser Art aufgedeckt werden.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006