Feuerwehr Hemkenrode tarf sich zur Sommerversammlung

12. August 2017
Die Feuerwehr Hemkenrode feierte ihr Sommerfest. Heiko Brandes
Anzeige

Hemkenrode. Die Kameradinnen und Kameraden der Ortswehr trafen sich kürzlich im Feuerwehrgerätehaus in Hemkenrode zur Sommerversammlung. Ortsbrandmeister Tobias Breske kündigte zu Beginn der Versammlung an, dass er den förmlichen Teil kurz halten werde, da die Veranstaltung traditionell in das Sommerfest mündet.

Anzeige

Auf der Tagesordnung stand gleich zu Beginn der Punkt Beförderung. Ortsbrandmeister Tobias Breske beförderte die Kameraden Kiki Kahsay und Mohammed Aldaya nach bestandener Truppmannausbildung zum Feuerwehrmann. Mit Christoph Stamprath hatten in diesem Jahr drei Kameraden der FFW Hemkenrode diesem Lehrgang erfolgreich abgeschlossen.

Der Kamerad Tim Brandes wurde von Gemeindebrandmeister Marcus Peters nach Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen zum Löschmeister befördert. Ein Punkt auf der Tagesordnung war die Einsatzlage beim Hochwasser. Die Feuerwehr Hemkenrode war dabei unter anderem in Hemkenrode, Destedt und Schladen im Einsatz gewesen. Tobias Breske sprach den eingesetzten Kräften seinen Dank aus. Für den Einsatz in Destedt auf dem Gutshof konnte er noch ein Novum vermelden. Die eigentliche Feuerlöschkreiselpumpe der Wehr musste Anfang der Woche zur Reparatur. Gruppenführer Tim Brandes und Gerätewart Eik Jordan hatten daraufhin die alte Metz Tragkraftspritze Baujahr 1958 wieder aktiviert, damit unsere Wehr weiter einsatzbereit bleiben konnte. Die reale Lage erforderte dann von der alten Pumpe einen Dauereinsatz von vier Stunden, bei der die errechnete Fördermenge bei ca. 280 Kubikmeter Wasser lag. Nicht schlecht für die alte Dame.

Wie versprochen war der förmliche Teil schnell beendet und das Sommerfest konnte beginnen. Die Kameradinnen und Kameraden hatten Feuerwehrgerätehaus und Umfeld zu einem kleinen Festplatz hergerichtet. Viele Teilnehmer brachten selbstgemachte Salate mit, so dass sich zusammen mit dem Grillgut ein kulinarisches Büfett ergab. Zudem ließ das umfangreiche Getränkeangebot kaum einen Wunsch offen. Der Platz füllte sich schnell mit Familienangehörigen, Freunden und Bekannten. Auch das Wetter zeigte sich jetzt von seiner sommerlichen Seite und auch ein zwischenzeitlicher Schauer konnte die launische Stimmung nicht mehr trüben. Ortsbrandmeister Tobias Breske freute sich über die gute Beteiligung freuen, die für einige Personen weit nach Mitternacht endete.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006