Familientanne wurde zu groß – Ende als Weihnachtsbaum

13. November 2017 von
Die Tanne wurde mit einem Kran vor der Trinitatiskirche in Position gebracht. Fotos: Alexander Dontscheff/Marc Angerstein Video: Alexander Dontscheff/Anke Donner
Wolfenbüttel. Am heutigen Montagmittag wurde auf dem Platz vor der Trinitatiskirche fleißig gearbeitet. Mit Kran, Motorsäge und jeder Menge Manpower wurde der diesjährige Weihnachtsbaum angeliefert, passend gemacht und die richtige Stellung gebracht. Da mit schwerem Gerät gearbeitet wurde, kam es zu kleineren Behinderungen des Verkehrs.

Anzeige

Beim Baum handelt es sich um eine Colorado-Tanne, die von einer Familie aus der Ahlumer Straße gespendet wurde. „Wir haben in unserem Garten für jedes unserer Kinder bei der Geburt einen Baum gepflanzt. Dies ist die Tanne für unseren ältesten Sohn, bei der Einpflanzung 1983 war der Baum ungefähr einen Meter groß“, erklären die Eltern gegenüber regionalHeute.de. Mittlerweile sei der Baum aber zu groß geworden. Er ist zu hoch gewachsen und stand zu dicht am Haus. Außerdem haben seine Wurzeln die Platten des Gehwegs angehoben“, so die Gründe für die Trennung.

Die Stadt habe vor einigen Jahren nach Weihnachtsbäumen gesucht, daran habe man sich nun erinnert und den Baum zur Verfügung gestellt. „So findet der Baum sein würdiges Ende“, so die Familie, die die Tanne seit Jahren für Weihnachtsschmuck genutzt hat. Wenn der Baum geschmückt ist, will man mit der ganzen Familie noch mit einem Foto vom Baum Abschied nehmen.

Der Stamm des Baumes wurde mit der Säge bearbeitet, damit er in die Vorrichtung passt.

Die Feinjustierung erfolgte durch Muskelkraft.

Der Aufbau der Tanne als Galerie:

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006