Anzeige

Fahrradcodierung: Schutz vor Fahrraddiebstahl

31. Dezember 2015
Symbolfoto: Archiv

Anzeige

Wolfenbüttel. Der nächste Termin für die Codierung von Fahrrädern als Beitrag zum Diebstahlschutz durch den „Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club“ (ADFC) Wolfenbüttel findet am Freitag, 8. Januar, von 16 bis 18 Uhr im „Zentrum für Umwelt und Mobilität“ (Z/U/M/) am Stadtmarkt 11 in Wolfenbüttel statt.


Anzeige

Um die mitgebrachten Fahrräder codieren zu können, benötigt der ADFC die Vorlage eines Eigentumsnachweises für das zu codierende Fahrrad (Kaufbeleg), sowie eines gültigen Personalausweises der Eigentümerin oder des Eigentümers. Für die Codierung erhebt der ADFC einen Aufwandsbeitrag von 8 Euro für Nichtmitglieder und 5 Euro für ADFC-Mitglieder; Neumitglieder erhalten die Codierung kostenlos. Es besteht die Möglichkeit der telefonischen Voranmeldung (Tel.: 2001) oder über das Internet (www.adfc-wf.de).


Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Auto Check Fricke GmbH: 05331-969793 Auto Check Fricke GmbH: 05331-969793
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860 Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006