Eurotreff in Wolfenbüttel – Programm vorgestellt

11. Juli 2017 von
Auch in diesem Jahr wird in der Innenstadt wieder fleißig musiziert. Foto: Archiv
Anzeige

Wolfenbüttel. 17 Chöre aus elf verschiedenen Ländern versammeln sich ab dem 6. September beim Eurotreff in Wolfenbüttel, um gemeinsam zu musizieren. Das internationale Festival für Kinder-, Mädchen- und Jugendchöre findet bereits zum 18. Mal statt und steht unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil.

Anzeige

Veranstalter ist der Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. (AMJ). Das Festivalthema „Träume | Dreams“ betrachtet Träume und Fantasien in der Musik: Jeder Mensch träumt, und unfassbar und grenzenlos ist die Gestalt unserer Träume. Renommierte Chorleiter aus dem In- und Ausland erarbeiten mit den rund 700 Sängern in Ateliers Chorliteratur zu diesem Thema. Die Ateliers für gemischte Jugendchöre werden geleitet von Victoria Ely (Australien/England) und Panda van Proosdij (Niederlande). Merel Martens (Niederlande) und Aira Birziņa (Lettland) führen Ateliers für Mädchenchöre durch. Die Ateliers für Kinderchöre stehen unter der Leitung von Robert Göstl (Deutschland), Josep Vila Jover (Spanien) und Frank-Steffen Elster (Deutschland).

Das komplette Programm zum Eurotreff finden Sie hier.

Abschlusskonzert in der Lindenhalle

Abseits der Ateliers präsentieren die Chöre die Musikkultur ihrer Heimatländer. Sie besuchen Schulen in Stadt und Landkreis, treten in Begegnungskonzerten miteinander auf und bringen die Wolfenbütteler Altstadt zum Klingen. Beim Abschlusskonzert in der Wolfenbütteler Lindenhalle werden am 9. September die Ergebnisse aller Ateliers vorgestellt. Vor ihrer Abreise singen alle Chöre nochmals in Gottesdiensten und sozialen Einrichtungen.

Die Intention des Eurotreffs sei es, in der heutigen Zeit einen Rahmen für friedliche interkulturelle Begegnungen und Völkerverständigung zu bieten. Das Festival ermöglicht den Kindern und Jugendlichen einander näher kennenzulernen, ihre Verschiedenheit und ihre Gemeinsamkeiten zu entdecken, gemeinsam musikalisch zu arbeiten und füreinander zu singen.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006