Eurotreff: Das Chorfestival steht in den Startlöchern

29. August 2017 von
16 Chöre aus zehn Ländern werden in Wolfenbüttel musizieren. Prof. Dr. Christoph Helm, Doreen Ehlers und Jörg Meder freuen sich auf jede Menge Musik in der Lessingstadt. Foto: Anke Donner
Landkreis. Der Eurotreff steht unmittelbar bevor. Der Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. befindet sich in den letzten Vorbereitungen, damit in wenigen Tagen 16 Chöre aus zehn Ländern gemeinsam in Wolfenbüttel und Umgebung musizieren können. Die Veranstaltung beginnt am 6. September mit dem Eröffnungskonzert in der Lindenhalle.

Anzeige

Das Internationale Festival für Kinder und Jugendchöre findet bereits zum 18. Mal statt und steht unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil. „Für mich ist es der erste Eurotreff und ich bin schon sehr gespannt darauf“, erklärt Jörg Meder. Meder ist seit April neuer Generalsekretär des Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. (AMJ). 

Renommierte Chorleiterinnen und Chorleiter aus dem In- und Ausland erarbeiten während des Festivals mit den rund 550 Sängern in Ateliers Chorliteratur zum Festivalthema „Träume – Dreams“. Abseits der Ateliers präsentieren die Chöre die Musikkultur ihrer Heimatländer. Sie besuchen am Donnerstag, den 7. September, Schulen in der Stadt und im Landkreis und treten an diesen Tag, sowie am Freitag, den 8. September, in den Begegnungskonzerten miteinander auf.

Am Samstag, den 9. September, bringen sie dann von 9.30 bis 12.10 Uhr die Wolfenbütteler Altstadt zum Klingen. Beim Abschlusskonzert in der Lindenhalle am Samstag werden dann die Ergebnisse der Ateliers vorgestellt. Vor ihrer Abreise singen einige Chöre am Sonntag, den 10. September, nochmals in Gottesdiensten und sozialen Einrichtungen. Für das Eröffnungs- und Abschlusskonzert des Eurotreff sind ab dem 2. September Karten in der Touristinfo verfügbar.

Ohne die großartige Unterstützung der Bevölkerung wäre das Festival nicht denkbar, weiss Meder und dankt allen Unterstützern.  Ein großer Teil der Teilnehmenden wohnen während ihres Aufenthalts in Gastfamilien. Außerdem bedankt sich der Arbeitskreis Musik in Jugend e.V. ausdrücklich bei den finanziellen Förderern des Eurotreffs. Der Eurotreff wird vom Bundesministerium für Familie Senioren Frauen und Jugend, dem niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Stadt Wolfenbüttel, der NDR Musikförderung, der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Braunschweigischen Landessparkasse unterstützt, freut sich Meder.

Zudem hat sich in diesem Jahr der Freundeskreis Eurotreff gegründet. Vorsitzender des Freundeskreises Eurotreff ist Prof. Dr. Christoph Helm. Helm erklärt, dass man das Musikfest in Wolfenbüttel durch den Förderverein in jeglicher Hinsicht unterstützen wolle.

Auch in der Innenstadt soll wieder musiziert werden. Archivfoto: Anke Donner

Teilnehmerchöre und Ateliers

Josep Vila Jover (Spanien), Kinderchor Podsnezhnik (Russland), Kinderchor Cantemus (Deutschland), Göttinger Knabenchor (Deutschland), Frank-Steffen Elster (Deutschland), Kinderchor Canzonetta (Polen), Kinderchor Ulrich von Hutten (Deutschland), Robert Göstl (Deutschland), Kinderchor Vivat Musica (Ukraine), Kinderchor Augustana (Deutschland), Kinder- und Jugendchor Wunsiedel (Deutschland), Aira Birziņa (Lettland), Kinderchor Kivi (Litauen), Kinderchor Freudenhain (Deutschland), Merel Martens (Niederlande), Mädchenchor Riga (Lettland), Mädchenchor Zhuravachka (Weißrussland), Mädchenchor Fantasia (Rumänien), Victoria Ely (Australien/England), Kammerchor des Gymnasiums Muttenz (Schweiz), Jugendchor Podsnezhnik (Russland), Göttinger Knabenchor (Deutschland), Pueri Cantores St. Aegidien Braunschweig (Deutschland),Panda van Proosdij (Niederlande), Jugendchor Amics de la Unió (Spanien), Boğaziçi University Rock Choir (Türkei), Chor des Herzog-Ernst-Gymnasiums Uelzen (Deutschland). Der Boğaziçi University Rock Choir aus der Türkei musste kurzfristig absagen.

Das Programm des Eurotreff 2017

Mittwoch, 6. September 2017

20 Uhr, Lindenhalle Wolfenbüttel – Eröffnungskonzert mit allen TeilnehmerInnen

Donnerstag, 7. September 2017

20 Uhr, St. Johannis Wolfenbüttel mit dem Jugendchor Fantasia (Rumänien) und dem Kinderchor Cantemus (Deutschland)

20 Uhr, St. Trinitatis Wolfenbüttel mit dem Kammerchor des Gymnasiums Muttenz (Schweiz) und dem Mädchenchor Riga (Lettland)

20 Uhr, St. Peter und Paul Heiningen mit dem Kinderchor Vivat Musica (Ukraine) Kinderchor Ulrich von Hutten (Deutschland) 

20 Uhr, St. Lorenz Schöningen mit dem Mädchenchor Zhuravachka (Weißrussland) und dem Chor des Herzog-Ernst-Gymnasiums Uelzen (Deutschland)

Freitag, 8. September 2017

20 Uhr, St. Thomas Wolfenbüttel mit dem Kinderchor Kivi (Litauen) und dem Göttinger Knabenchor (Deutschland)

20 Uhr, St. Petrus Wolfenbüttel mit dem Jugendchor Amics de la Unió (Spanien) und dem  Kinderchor Augustana (Deutschland)

20 Uhr, St. Aegidien Braunschweig mit dem Kinderchor Canzonetta (Polen) und Pueri Cantores St. Aegidien Braunschweig (Deutschland)

20 Uhr, St. Michael Dingelbe mit dem Mädchenchor Riga (Lettland), dem Kinder- und Jugendchor Wunsiedel (Deutschland) und dem Kehrwieder-Kinderchor (Deutschland)

20 Uhr, Ev. Kirche Watzum mit dem Jugendchor Podsnezhnik (Russland) und dem Kinderchor Freudenhain (Deutschland)

Samstag, 9. September 2017

9.30 bis 12 Uhr, Fußgängerzone – Open-Air-Auftritte der teilnehmenden Ensembles

19.30 Uhr, Lindenhalle Wolfenbüttel – Großes Abschlusskonzert mit allen Teilnehmern mit der Präsentation der Atelier-Ergebnisse

Sonntag, 10. September 2017

9.30 bis 12 Uhr – Musikalische Gottesdienst-Gestaltung in Kirchen und sozialen Einrichtungen

 

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006