Die Zeichen am Arbeitsmarkt stehen auf Frühling

3. Mai 2017
Die Arbeitslosenzahlen in Wolfenbüttel sind im April gesunken. Foto: Bundesagentur für Arbeit
Anzeige

Wolfenbüttel. Die Zeichen am regionalen Arbeitsmarkt im Bezirk Braunschweig-Goslar stehen auf Frühling. Die Arbeitslosenzahl ist im April um rund 500 auf 22.387 Personen gesunken. Im Landkreis Wolfenbüttel waren im April 3.515 Menschen ohne Arbeit.

Anzeige

Dies sei auf die anhaltende Frühjahrsbelebung zurück zu führen, weiß Harald Eitge, Chef der Arbeitsagentur „Insbesondere die Männer konnten im April ihre Arbeitslosigkeit beenden. Die anhaltende Frühjahrsbelebung macht sich insbesondere in den Außenberufen bemerkbar und in diesen sind verstärkt Männer beschäftigt“, erläutert Eitge.

Im Landkreis Wolfenbüttel waren im April insgesamt 5.515 Menschen ohne Beschäftigung. Das sind 80 Arbeitslose weniger als noch imm Vormonat.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006