Die meisten Züge fahren wieder

30. Oktober 2017 von
Der erix fährt auf den meisten Strecken wieder. Foto: Alexander Panknin
Region. Nachdem der Zugverkehr in Norddeutschland am Sonntag zeitweise komplett lahmgelegt war, hat sich die Situation mittlerweile - zumindest in unserer Region halbwegs normalisiert. Wie die metronom Eisenbahngesellschaft mbH mitteilt, sind zum Betriebsbeginn am Montag die meisten Strecken wieder regulär befahrbar.

Anzeige

Aktualisiert – 9:30 Uhr

Alle erixx Strecken sind wieder befahrbar, die Züge fahren laut Fahrplan.

__________________________________________________________________

Auch die enno-Strecke RE50 Hildesheim-Wolfsburg ist wieder befahrbar. Die Züge fahren laut Fahrplan.

Probleme gibt es noch bei der RE30 Hannover-Gifhorn-Wolfsburg. Diese ist heute ab 8 Uhr eingleisig befahrbar. Es kommt zu erheblichen Verspätungen. Ab 10 Uhr soll sie dann zweigleisig befahrbar sein, im Laufe des Vormittags sollen die Züge dann wieder nach Fahrplan fahren.

Für die metronom Strecken gilt:

RE3 / RB31 Hamburg – Lüneburg – Uelzen: Züge fahren wieder planmäßig (in beide Richtungen)

RE4 / RB41 Hamburg-Rotenburg-Bremen: Auf der Strecke Bremen-Rotenburg-Hamburg fährt der metronom ab Montag ab Betriebsstart wieder. Es kann noch zu Verspätungen/Einschränkungen kommen.

RE2 Uelzen-Hannover-Göttingen: Züge fahren wieder planmäßig (in beide Richtungen).

RE5 Hamburg-Stade-Cuxhaven: Zwischen Cuxhaven und Stade gilt der planmäßige Baustellenfahrplan. Zwischen Stade – Buxtehude ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Zwischen Buxtehude und Hamburg Hbf. fährt metronom.

 

 

Für alle Strecken gilt:

Fahrkarten mit Geltungstag 29.10. werden auch am 30. und 31.10. anerkannt, sofern sie aufgrund der witterungsbedingten Einschränkungen noch nicht genutzt werden konnten.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006