Anzeige

Die Lindenhalle wird beim Kinderfasching zur Unterwasserwelt

14. Januar 2016 von
Beim Kinderfasching kann man auch dieses Jahr so einiges erleben. Foto: MTV Wolfenbüttel

Anzeige

Wolfenbüttel. Kinder von drei bis zehn Jahren können am Sonntag, 31. Januar, ab 15 Uhr zusammen mit Spongebob Schwammkopf und dem Regenbogenfisch in abenteuerliche Unterwasserwelten eintauchen. Dann findet nämlich in der Lindenhalle wieder ein Kinderfasching mit zahlreichen Spielen und Aktionen statt.


Anzeige

Horst Polowiak hat sich bei der Dekoration der Lindenhalle und bei der Organisation der verschiedenen Spiele und Attraktionen wieder einiges einfallen lassen. Mit einer Animationsshow werden Spongebob Schwammkopf und der Regenbogenfisch die kleinen Meeresforscher unterhalten und zum Mitmachen bewegen. Getreu dem diesjährigen Motto „Unterwasserwelten“ können Korallenriffe erklommen, Meeresschaum gegessen oder mit den Syltexpress durch die Lindenhalle gerast werden. „Die Kinder tauchen an diesem Tag unter Wasser“, erklärt Organisatorin Eva Groß. Sind alle Spielstände durchlaufen, wartet am Ende eine Verlosung auf die Kinder. Mehr dazu verrät Eva Groß in dem nachfolgenden Video:

MTV kooperiert mit Stadt Wolfenbüttel

„Die Veranstaltung ist schon etwas ganz Besonderes“, erklärt der Vorsitzende des MTV Wolfenbüttel Klaus Dünwald. Mit Hilfe der Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfenbüttel sei es nun bereits zum zweiten Mal möglich, die großen Räumlichkeiten der Lindenhalle für die Karnevalsveranstaltung zu nutzen. „Die Stadt gibt die Hardware und der MTV setzt sie um“, sagte Klaus Dünwald. Man wolle hierbei nicht nur die Kinder unterhalten, sondern auch gleichzeitig Lust auf Sport machen und darin sieht auch die Stadt Wolfenbüttel einen positiven Nebeneffekt. „Wir wollen den Sport in der Stadt fördern“, erklärte Sabine Gerlach, Zuständige für die Abteilung Sport bei der Stadt Wolfenbüttel. So sehe man in dem Konzept, das die motorischen Fähigkeiten der Kinder durch die Mischung aus Spaß und Sport fördern soll, gute Möglichkeiten, so Sabrina Gerlach.

Das Konzept

„Das Besondere an dieser Veranstaltung ist, dass die Kinder mit einbezogen werden“, betonte Eva Groß. Sie sitzen nicht nur auf ihren Plätzen und verfolgen ein Programm, sondern können selbst mit Hilfe der verschiedenen Spielstände und der Animationsshow die Unterwasserwelt erleben und erkunden. „Die Gewinner sind die Kinder“, unterstreicht Klaus Dünwald die Aussagen. Im Vordergrund stehe hierbei der Spaß und „es ist immer wieder schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder dabei sind“, erklärte der Vorsitzende des MTV. Insgesamt 80 Leute agieren dabei im Hintergrund, um die Veranstaltung organisieren und durchführen zu können. So entstehe noch ein weiterer positiver Aspekt, denn somit „kommt sich auch der Verein näher“, erklärte Eva Groß.

Karten ab sofort erhältlich

Die Karten für den Kinderkarneval sind ab sofort in der MTV Geschäftsstelle in der Halberstädter Straße 1b, bei Behrens-Optik in der Langen Herzogstraße 6 sowie an der Tageskasse erhältlich. Erfahrungsgemäß sei der Andrang in den letzten Jahren sehr hoch gewesen, sodass es vor Ort zu langen Schlangen kommen könne. Deswegen rate der MTV dazu, sich bereits Karten im Vorverkauf zu besorgen. Eine Einzelkarte kostet fünf Euro. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, eine Familienkarte (Zwei Erwachsene, zwei Kinder/ein Erwachsener, drei Kinder) für 15 Euro zu kaufen.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006