Anzeige

Bürgermeister-Wahl – Jetzt ist es raus: Brix stimmt für…

16. Mai 2014 von
Der ehemalige Bürgermeister-Kandidat Stefan Brix. Foto: Privat

Anzeige

Wolfenbüttel. Einst waren es drei Kandidaten in unserer Lessingstadt, die sich um das Amt des Bürgermeisters bewarben: Herausforderin Astrid Salle-Eltner (SPD), Amtsinhaber Thomas Pink (CDU) und der grüne Stefan Brix, deren offizielle Kandidatur nicht erfolgen konnte, da er und seine Partei die Frist zur Einreichung der erforderlichen Unterlagen verpasste (WolfenbüttelHeute.de berichtete mehrfach). Heute hat Stefan Brix auf seinem Facebook-Profil bekannt gegeben, wen er gestern gewählt hat.


Anzeige

Stefan Brix hatte in einem Wolfenbüttel-Heute.de-Interview und auch mehrfach danach keine Wahlempfehlung aussprechen wollen, wen der beiden anderen Kandidaten er denn – nach seinem Ausscheiden – seinen potentiellen Wählern ans Wahl-Herz legen würde. Nun erklärt sich auch warum: Er hat sich kurzerhand selbst gewählt. Brix wählt Brix, den Grünen. In einem mit dem Wahlkreuz-Kugelschreiber gemalten dritten Kasten seines Wahlzettels.

Bildschirmfoto 2014-05-16 um 15.34.24Seinen Facebook-Freunden schreibt er dazu: „Erzählt mir jetzt bitte nichts von „ist aber nicht rational“, „hätte man doch …“ oder so. – Wahlen in Deutschland sind allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim. – Von rational steht da kein Wort, abgesehen davon hatte ich auch keine Veranlassung eine andere Wahl zu treffen. Und da ich ja selbst einer bin, noch eine Erklärung für Klugscheißer: „Geheime Wahl: Der Wähler ist berechtigt, dass seine eigene Entscheidung geheim bleibt.“ – „Berechtigt“, nicht „verpflichtet“ …

Das mit seinem Stimmverhalten sein Wahlschein ungültig wurde, sei nur am Rande erwähnt. Der grüne Demokrat und Vorsitzender des städtischen Bauausschusses, hat somit seine Stimme verschenkt und nicht zur Willensbildung zur Wahl des nächsten Wolfenbütteler Bürgermeisters beigetragen. Das wissen nun auch seine politischen Mitstreiter – und der nächste Bürgermeister…


Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Auto Check Fricke GmbH: 05331-969793 Auto Check Fricke GmbH: 05331-969793
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860 Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006