Anzeige

Bürgersprechstunden der Gemeinde Sickte

5. Januar 2018
Auch im neuen Jahr bietet Bürgermeister Marco Kelb Bürgersprechstunden in Apelnstedt, Hötzum, Sickte und Volzum an. Foto: Privat
Anzeige
Sickte. Seit Februar 2017 bietet Marco Kelb (CDU), Bürgermeister der Gemeinde Sickte, regelmäßige Bürgersprechstunden an. Diese stoßen auf reges Interesse. 107 Bürgerinnen und Bürger haben die seitdem angebotenen Bürgersprechstunden wahrgenommen. Auch 2018 geht es damit weiter.

Anzeige

Am häufigsten waren der Hochwasserschutz in Niedersickte und Hötzum sowie Anregungen zu Verkehrsregelungen und Hinweise zur Pflege gemeindlicher Grünflächen Gesprächsthema. Immer wieder gab es jedoch auch Interesse und Diskussionsbedarf zur Gestaltung der Sickter Ortsmitte, zu unterschiedlichen Fragen rund um das Kindertagesstättenwesen und zu den Baugebieten Niedersickte – Salzdahlumer Straße und Hötzum-Süd.

Bürgermeister Kelb weiß die Bürgersprechstunden sehr zu schätzen: „Sie sind ein gutes Instrument um die Gemeindepolitik transparent zu machen und für Mitwirkung zu öffnen. Viele Gedanken fließen in unsere Arbeit ein beziehungsweise können im Rahmen der laufenden Verwaltung umgesetzt werden.“ Die Bürgermeistersprechstunden werden selbstverständlich auch in der 1. Hälfte des Jahres 2018 fortgesetzt und finden wie gewohnt an jedem 1. Freitag im Monat von 16 bis 18 Uhr und an jedem 3. Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr im Bürgermeisterbüro in der Bahnhofstraße 21 in Sickte statt.

Ebenfalls fortsetzen wird Kelb die Bürgersprechstunden in Apelnstedt, Hötzum und Volzum. Auch hier stehen die Termine für die erste Jahreshälfte 2018 schon fest:

  • am Freitag, dem 13.04.2018 von 16.00 bis 18.00 Uhr im Sportheim in Hötzum,
  • am Freitag, dem 27.04.2018 von 16.00 bis 18.00 Uhr im Dorfhaus in Volzum,
  • am Samstag, dem 28.04.2018 von 10.00 bis 12.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Apelnstedt.

„Nehmen Sie die Gelegenheit wahr. Ich freue mich auf Ihre großen und kleinen Anliegen,“ fordert Kelb zur Teilnahme an den Bürgersprechstunden auf. Natürlich, so unterstreicht er, seien auch Gespräche nach Terminvereinbarung möglich. Unter der Rufnummer 0172/644 85 30 oder per E-Mail unter marcokelb@web.de können Termine vereinbart werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006