Anzeige

Brot am Stadtgraben entsorgt

17. Februar 2017
Symbolfoto: Archiv
Anzeige
Wolfenbüttel. In der letzten Zeit gab es wiederholte Beschwerden von Besuchern des Stadtgrabens, die darauf hinwiesen, dass dort größere Mengen Brot entsorgt wurden, teilt die Stadt mit und kündigt an diese Vergehen entsprechend zu ahnden.

Anzeige

Überwiegend handelte es sich um ganze Brote, die zum Teil sogar noch eingeschweißt waren. Es ist daher davon auszugehen, dass diese Brote nicht in Folge falsch verstandener Tierliebe dorthin gebracht, sondern bewusst aus reiner Bequemlichkeit in den Stadtgraben geworfen wurden. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass dieses Verhalten nicht nur die dortige Tierwelt schädigt, sondern letztlich hierdurch auch das Wasser im Stadtgraben nachhaltig beeinträchtigt wird. Es handelt sich somit um Ordnungswidrigkeiten, die sofern der Verursacher ermittelt wird, auch entsprechend geahndet werden.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006