Anzeige

Braunschweig: Ökumenische Andacht im Hauptbahnhof

17. Juli 2012

Anzeige

Fröhliche Melodien und besinnliche Worte erwarten die Reisenden zum Start der Schulferien im Braunschweiger Hauptbahnhof. Unter dem Motto „Kirchen am Zug“ veranstalten die evangelische und die katholische Kirche gemeinsam mit der Bahnhofsmission am Freitag, 20. Juli 2012, um 17.30 Uhr erstmals eine ökumenische Andacht in der Bahnhofshalle.


Anzeige

 

Der evangelische Pastor Henning Böger und der katholische Pastoralreferent Siegfried J. Mehwald halten den kurzen Gottesdienst. Für die musikalische Begleitung sorgt der Jugendchor der Singschule St. Aegidien unter Leitung von Regionalkantor Bernhard Schneider. Anhalten, innehalten, aufatmen – den Bahnreisenden auf dem Weg nach nah und fern einen kurzen Moment der Besinnung zu ermöglichen ist das Anliegen beider Kirchen. Die gemeinsame Aktion soll keine einmalige Sache bleiben. Die evangelisch-lutherische Propstei Braunschweig und das katholische Dekanat Braunschweig planen weitere Bahnhofsandachten nach der Premiere am kommenden Freitag.

 

„Es soll Fortsetzungen geben. Denkbar ist, einmal im Quartal gemeinsam im Bahnhof Andachten zu veranstalten. Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung durch das Braunschweiger Bahnhofsmanagement“, sagt Siegfried J. Mehwald von der Braunschweiger Citypastoral.

Pastor Henning Böger betont den ökumenischen Charakter der Aktion:„Die Bahnhofsandacht ist eine weitere Station der guten Zusammenarbeit beider Kirchen in unserer Stadt.“

 

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006