Anzeige

Brand in der Schleusenstraße ***Aktualisiert***

10. Januar 2016 von
Feuerwehr löschte Brand in der Schleusenstraße. Symbolbild. Foto: Werner Heise
Anzeige

Wolfenbüttel. Wie die Feuerwehr mitteilt, ist es am frühen Sonntagmorgen gegen 3 Uhr zu einem Brand in einer Gaststätte in der Schleusenstraße gekommen. Die Theke der Gaststätte habe aus noch unbekannter Ursache Feuer gefangen. Die anliegenden Wohnungen seien vorsorglich geräumt worden. Die insgesamt vier betroffenen Personen wurden dabei nicht verletzt und konnten später auch wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, erklärte der Ortsbrandmeister der Stadt Wolfenbüttel Jürgen Fuhrmann gegenüber regionalHeute.de


Anzeige

Um in die Räumlichkeiten der Gaststätte zu gelangen, habe die Feuerwehr die Eingangstür gewaltsam öffnen müssen, so Jürgen Fuhrmann. Dort habe man die brennende Theke vorgefunden. Einen ähnlichen Fall gab es bereits am 22. Dezember im Café Clara. Auch hier stand der Thekenbereich in Flammen (regionalHeute.de berichtete). Das Feuer sei schnell unter Kontrolle gewesen und konnte zügig gelöscht werden, erklärte der Ortsbrandmeister. Aus Sicherheitsgründen wurden vier Personen aus dem Gebäude herausgeholt und zunächst in die Feuerwehrzentrale gebracht. Gegen 4 Uhr war der Brand gelöscht und die Personen konnten kurze Zeit später wieder in ihr Haus zurück, so Jürgen Fuhrmann.

Insgesamt seien 22 Einsatzkräfte, davon zwei Atemschutztrupps, im Einsatz gewesen. Die Einsatzleitung hat Uwe Frobart übernommen.

***Aktualisiert***

Laut Angaben der Polizei habe ein 53-jähriger Passant der Polizei eine starke Rauchentwicklung aus den Räumlichkeiten einer Gaststätte in der Schleusenstraße gemeldet. Aus den Lüftungsschächten der Gaststätte sei dunkler Rauch auf die Straße gedrungen, der Innenraum der zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossenen Gaststätte sei stark rauchverqualmt gewesen. Im Innenraum habe sich dann herausgestellt, dass sich im Bereich der Theke ein Schwelbrand entwickelt hatte, so die Polizei. Die Theke sei dadurch teilweise zerstört worden. Die Brandursache stehe laut Aussagen der Polizei noch nicht fest. Beamte der Spezialisierten Tatortgruppe der Polizeiinspektion Salzgitter nahmen noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Von Brandstiftung werde, so die Polizei, derzeit nicht ausgegangen.


Anzeige