Anzeige
Anzeige
Anzeige

5. Januar 2016
Bewaffneter Raubüberfall – Mutmaßlicher Täter stellt sich

Mann hält einem 18-jährigen Kassierer eine Pistole an den Kopf und verlangt Bargeld. Einen Tag später stellt sich der mutmaßliche Täter. Symbolbild. Foto: Anke Donner
Anzeige

Cremlingen. Am gestrigen Montagabend kam es zu einem Raubüberfall auf einen Getränkemarkt in der Hauptstraße in Cremlingen. Ein unbekannter Täter habe eine silberfarbene Pistole an den Kopf des 18-jährigen Kassierers gehalten und die Herausgabe des Bargeldes gefordert. Am heutigen Dienstagmorgen erreichte die Polizei ein Notruf von einem 32-jährige Mann, der angegeben habe, der Täter zu sein. Er wurde daraufhin in seiner Wohnung durch die Einsatzkräfte der Polizei festgenommen. Nähere Informationen gibt die Polizei in der nachfolgenden Pressemitteilung preis.


Anzeige

Nach ersten Ermittlungen hatte ein zunächst unbekannter Mann mit aufgesetztem Motorradhelm den Markt am Montag gegen 21.25 Uhr betreten und den Kassierer in ein Gespräch verwickelt. Plötzlich habe der Unbekannte eine silberfarbene Pistole an den Kopf des 18-jährigen Kassierers gehalten und die Herausgabe des Bargeldes gefordert. Dieser Aufforderung sei der eingeschüchterte Kassierer nachgekommen und er habe mehrere einhundert Euro dem Täter ausgehändigt. Anschließend sei der Unbekannte zu Fuß auf der Hauptstraße in Richtung Königslutter geflüchtet.

Täterprofil

Der Täter wurde durch den Mitarbeiter des Marktes wie folgt beschrieben: männlich, zirka 25 bis 30 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß. Er sei mit einer Jeans und lediglich mit einem grauen T-Shirt bekleidet gewesen. Zudem habe er einen schwarzen Motorradintegralhelm auf dem Kopf getragen. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen verlief erfolglos.

Täter stellt sich

Am frühen Dienstagmorgen meldete sich dann gegen 0.45 Uhr über den Notruf der Polizei ein Mann und gab an, dass er der Täter des Raubüberfalles gewesen sei und dass er sich stellen wolle. Der 32-jährige mutmaßliche Täter konnte daraufhin an seiner Wohnanschrift im Bereich der Gemeinde Cremlingen durch Einsatzkräfte der Polizei festgenommen und dem Polizeikommissariat Wolfenbüttel zugeführt werden. Hier dauern die weiteren polizeilichen Ermittlungen zurzeit an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer: 05331/933-0 zu melden.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige