Betrunkener Einbrecher wütete wohl mit Hammer

8. Januar 2017
Symbolfoto: Archiv
Anzeige
Wolfenbüttel. Am Samstag, gegen 21.45 Uhr, hörte ein Zeuge in einem Haus in der Straße Großer Zimmerhof Geräusche und alarmierte die Polizei. Die traf im Treppenhaus auf einen stark alkoholisierten 40-jährigen, der einen falschen Ausweis vorzeigte und einen Hammer dabei hatte.

Anzeige

In der zweiten Etage des Mehrfamilienhauses stießen die Polizisten auf eine Wohnung, deren Mieter zur Zeit nicht anwesend und deren Eingangstür völlig zerstört war. Da bei dem 40-jährigen, dessen wahre Identität schnell geklärt werden konnte, auch noch Diebesgut aufgefunden wurde, das eindeutig dem abwesenden Mieter zugeordnet werden konnte, wurde der wohnungslose Mann festgenommen und wird im Laufe des Sonntags dem Haftrichter vorgeführt.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006