Anzeige
Anzeige
Anzeige

16. April 2015
Besonders kinderfreundlich: Jugendgästehaus wurde zertifiziert

Stefanie Angel (Kommunikation & Marketing Jugendgästehaus) und Benjamin Höfener (Betriebsleiter Jugendgästehaus) freuen sich über die von Jan-Christoph Ahrens (Geschäftsstellenleiter TourismusRegion BraunschweigerLAND e.V.) überreichte Plakette, die das Haus künftig zieren wird. Foto: Werner Heise
Anzeige

Wolfenbüttel. Für seine Kinder- und Familienfreundlichkeit wurde das städtische Jugendgästehaus Wolfenbüttel jetzt vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium zertifiziert. In rund 50 Kriterien der Kategorien Service, Sicherheit und Ausstattung wurde der Übernachtungsbetrieb geprüft und darf sich nun mit dem KinderFerienLand Niedersachsen Logo schmücken.


Anzeige

„Das ist eine tolle Bestätigung für die Arbeit die wir hier leisten“, freut sich Betriebsleiter Benjamin Höfener. Er stellt zudem klar, dass Kinder und Jugendliche schon immer sehr willkommen waren und man es jetzt sogar schwarz auf weiß habe.

Ein gutes halbes Jahr habe man Prozesse und Serviceleistungen optimiert sowie zusätzliche Ausstattung angeschafft, um alle Kriterien erfüllen zu können. So hält das Jugendgästehaus nun Babybetten, Wickeltische, WC-Sitze und Hocker für die Waschbecken, Babybadewannen, Nachtlichter und weitere Annehmlichkeiten bereit, um Familien mit Kleinkindern den Aufenthalt angenehmer zu gestalten. Aber auch die bereits seit langem vorhandenen Freizeitmöglichkeiten, wie das Volleyballfeld, der Kicker oder die Wii-Spielekonsole im Freizeitraum flossen in die Bewertung mit ein.

Gültigkeit bis 2018

Als besonders kinder- und familienfreundlich wurde das Jugendgästehaus Wolfenbüttel ausgezeichnet.

Als besonders kinder- und familienfreundlich wurde das Jugendgästehaus Wolfenbüttel ausgezeichnet.

Drei Jahre lang ist die Zertifizierung, die einen unteren dreistelligen Betrag gekostet hat, nun gültig, bis eine erneute Überprüfung der Kriterien ansteht. Erst zehn Betriebe in der Region wurden mit dem Siegel „KinderFerienLand Niedersachsen“ in der Region ausgezeichnet. Unter diesen befindet sich nur ein weiterer Herbergsbetrieb, alle anderen stammen aus der Kategorie Freizeiteinrichtung.

„Das Thema Zertifizierung ist in der Region allgemein schwach besetzt“, erklärt Björn Reckewell, Abteilungsleiter Tourismus und Jugendgästehaus bei der Stadt Wolfenbüttel. Hier wolle man als Kommune auch Partner sein und andere Betriebe bei der Erlangung von Zertifizierungen unterstützen. Man stünde mit Rat und Tat zur Seite, verspricht Reckewell.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige