Anzeige


Asse und Konrad stehen auf der Agenda der AG Schacht Konrad

14. Februar 2018 von
Claus Schröder, Silke Westphal und Ludwig Wasmus von der AG Schacht Konrad informierten über die Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft. Foto/Podcast Anke Donner
Anzeige
Wolfenbüttel. Am Mittwochnachmittag hatte die Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad zu einem Pressegespräch eingeladen. Hier wurden von den Vertretern der AG die Pläne für das Jahr 2018 vorgestellt. Die Aktivitäten des Jahres hat die Arbeitsgruppe unter das Thema "Schacht V statt Schacht 2 - Rückholung des Asse-Mülls beschleunigen und Konrad stoppen" gestellt.

Anzeige

„Schacht V statt Schacht 2“ ist das Motto für die für dieses Jahr geplanten Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad. „Nach dem erfolgreichen Jubiläumsjahr will sich die Arbeitsgemeinschaft wieder intensiv mit den Problemen der Atommüllstandorte im Braunschweiger Land auseinandersetzen: Die beschleunigte Fertigstellung des Schachts V ist für die Arbeitsgemeinschaft ein zentrales Projekt im Rahmen der geplanten Rückholung des Atommülls aus der Asse. Auf der anderen Seite hält die Arbeitsgemeinschaft die Sanierung des Schachts 2 bei Konrad für überflüssig, da sich immer mehr herausstellt, dass die ursprünglichen Planungen nicht mehr zu der heutigen Realität passen“, erklärte Claus Schröder, Asse-Beauftragter der Arbeitsgemeinschaft und Mitglied der Asse II-Begleitgruppe, eingangs. Außerdem erläuterte er, warum die Arbeitsgemeinschaft Kritik am Landkreis hat, aber trotzdem für eine Beteiligung an der neuen „Zivilgesellschaftlichen Vertretung“ im Rahmen des neuen Modells wirbt.

Claus Schröder über die Pläne der Arbeitsgemeinschaft zur Asse:

Claus Schöder von der AG Schacht Konrad.

Claus Schröder zum neuen Strukturmodell der Asse 2 Begleitgruppe:

Claus Schröder Silke Westphal und Ludwig Wasmus.

Silke Westphal und Ludwig Wasmus vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft stellten zudem die geplanten Aktivitäten zu den Standorten Schacht Konrad und Morsleben vor. 

Ludwig Wasmus über die Pläne zu Schacht Konrad: 

Ludwig Wasmus.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006