Anzeige
Anzeige
Anzeige

11. Januar 2016
77 neugeborene Wolfenbütteler mehr als im Vorjahr

Vom 1.November 2014 bis zum 31.Oktober 2015 wurden nach Angaben des städtischen Verwaltungsberichts 689 Geburten beurkundet. Symbolfoto: Werner Heise
Anzeige

Wolfenbüttel. Vom 1.November 2014 bis zum 31.Oktober 2015 wurden nach Angaben des städtischen Verwaltungsberichts 689 Geburten in der Lessingstadt beurkundet. Wie die Stadt mitteilt, sind das 77 mehr als im Vorjahr.


Anzeige

Die Geschlechterquote war in dem genannten Zeitraum nahezu ausgeglichen. Die Anzahl der neugeborenen Mädchen übersteigt die der neugeborenen Jungen lediglich um eine Geburt. So kamen in der Lessingstadt 345 Mädchen und 344 Jungen zur Welt. Die wenigsten Geburten verzeichnete das Wolfenbütteler Standesamt im Monat März mit 39. Die meisten Geburten habe es dann im September gegeben. Hier kamen nach Angaben der Stadt 72 kleine Wolfenbütteler zur Welt.

Im gleichen Zeitraum hat das Standesamt 769 Sterbefälle in Wolfenbüttel beurkundet, darunter 366 Männer und 403 Frauen. Im Jahr davor waren es 720 Sterbefälle.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige